moodle 01 Login
 Moodle am GHG


Was ist aus Euch geworden?! 

480 Jahre GHG

logo480guss klein


 

jufo2

  Jugend forscht Schule
Sachsen- Anhalt


 

         

               

 

Home

Parisfahrt

Es stand einmal am 22.3.2018 gegen 19 Uhr vorm W-Gebäude des GHGs ein einsamer Bus, der sich jedoch schnell mit Schülern füllte, die nur eins wollten: Paris erleben.IMG 2459

Mit guter Laune starteten die 52 Schüler und 5 Lehrer in die Fahrt, die leider schnell von einem geplatzten Reifen unterbrochen wurde. Doch das hielt die Reisebegeisterten nicht auf und sie kamen ohne Verspätung in Paris an und starteten mit dem Erklimmen von 212 Treppenstufen auf den Hügel Montmartre in den Tag. Nach kurzer Besichtigung von Sacré-Cœur ging es zu Fuß durch das Stadtviertel Montmartre zum Louvre. Das kurzzeitig schlechte Wetter machte niemandem etwas aus. Die „Mona Lisa“ zog die Besucher mit ihrem Blick in ihren Bann. Danach konnte jeder Schüler seine Freizeit selbst gestalten, z.B. mit einem Besuch von „Notre Dame“ oder den „Champs-Élysées“. Einige Schüler erlebten den einzigartigen Blick über Paris vom Eiffelturm aus. Das Métrofahren zu Stoßzeiten ist eher beschwerlich, aber stärkt die Gemeinschaft. Eine Baustelle am Fuße des Eiffelturms erschwerte die Suche nach dem Treffpunkt vor der geplanten Abfahrt am Trocadéro. Als auch die letzten Nachzügler am Bus ankamen, konnte die Fahrt nach Hause endlich beginnen.

Nach dem anstrengenden Tag in der Stadt der Liebe war der Wunsch auf eine ereignisfreie Rückfahrt groß. Für die Fülle an Erlebnissen hat sich die Fahrt auf jeden Fall gelohnt.

Voir Paris et mourir.


 

Ergebnisse des Landeswettbewerbs 2018

Jufo1 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Preisträger vom diesjährigen
Landeswettbewerb in Magdeburg sind:: 
Judy Schubert ( Kl. 9a ),
Elmar Kresse ( Kl. 11c ) und
Friedrich Wagner ( Kl. 12a ).

 

 

  


 

Elena Kemmann – Siegerin des 23. Gleimhaus-Literaturpreises

Elena Kemmann, Klasse 11a, ist die Siegerin der Gruppe III des Gleimhaus-Literaturpreises.

Das Zitat des Dichters, Literaturmäzens und –sammlers Johann Wilhelm Ludwig Gleim „Wer glücklich ist, kann glücklich machen. Wer’s tut, vermehrt sein eigenes Glück.“ stellte das Thema des Wettbewerbs dar, der zum 23. Mal vom Gleim-Literaturmuseum Halberstadt veranstaltet wurde. 71 junge Autoren aus dem gesamten Harzkreis beteiligten sich in drei Alterskategorien am Wettbewerb.
Elena belegte den 1. Platz in der Gruppe der Klassenstufe 10 bis 12. Ihre Arbeit wurde von der Jury besonders gelobt, die Elena einmütig zur Siegerin erklärte. Der Journalist Uwe Kraus, Jurymitglied, sprach begeistert über Elenas Arbeit: „Die Autorin formuliert geschliffen, so wortgewaltig zuweilen, dass man es einer jungen Frau aus dem Harz nicht zutraut.“ (Halberstädter Volksstimmer vom 12.03.2018)

Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung.


 

Lateinkurs Klasse 10: Wir waren in Trier - In Augusta Treverorum fuimus!

Mosel! Römerbrücke! Basilika! Kaiserthermen! Umleitung!

Trier alle

 

Die Premiere ist gelaufen und mit Trier im Herzen kehren wir zurück. Vom Regen verschont begannen wir am Freitag unseren Stadtrundgang an der Porta Nigra und entspannten zum Schluss (zumindest gedanklich) in den Kaiserthermen. Das Landesmuseum bot uns neben weiteren römischen Eindrücken auch einen 18,5 kg schweren Goldschatz. Den Abschluss bildete mit herrlichstem Sonnenschein der Besuch des Amphitheaters, wo wir die bombastische Akustik nicht nur zum Tanzen (Waterloo!), Schiller-Rezitieren, sondern auch für einen Jacobus-Frater-Kanon nutzen und so mindestens genauso viel Beifall wie drittklassige Gladiatoren ernteten.

Weitere Bilder auf der Lateinseite... et ceterae picturae

Eindrücke von der Barcelona-Fahrt - 2018

Bild 1

Barcelona war einfach nur wundervoll. Die Stadt ist eine meiner Lieblingsstädte, die Woche eines meiner schönsten Erlebnisse und unsere Reisetruppe quasi ein Teil meiner Familie geworden. Einer Barcelona-Familie. Ich habe selten so viel in einer Woche gelacht und erlebt - und ganz nebenbei haben mir wahrscheinlich auch noch nie die Füße so sehr wehgetan. Ich denke, dass ich noch oft zu Hause im Bett sitzen, mir die Fotos anschauen und mich an diese tolle Zeit erinnern werde. Muchas gracias por este viaje, amigos (chicas y Nico)! (Clara Hennig)

Weiterlesen ...

Rezitationswettstreit 2018

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und Platzierten beim

Rezitationswettstreit 2018

 

Kategorie “Humor” Klasse 5/6

1. Livia Liebe

2. Helene Fischer

3. Simon Pfützner

 

Kategorie “ Natur/Jahreszeiten” Klasse 5/6

1. Francesca Günther

2. Eric Scharipow

3. Xenia Friedrich

 

 

Kategorie “Ballade” Klasse 7/8

1. Pascal Schulz

2. Johanna Schäfer

3. Marius Rühr

 

 Kategorie “Natur” Klasse 7/8

1. Lea Weber

2. Merle Crome

3. Anni Toerne

 

 


 

10. Teilnahme der Robotik-AG an Wettkämpfen zum Robocup

Teilnahme der Robotik-AG an der Qualifikation zum Robocup 2018

Seit 2010 nahm die Robotik-AG in diesem Jahr zum 10. Mal an einem Wettkampf im Rahmen des Robocup teil. 

Es starteten zwei Teams in der Kategorie "Rescue" (Jeremia Walter und Philipp Wehr aus der Klassestufe 10 und Judy Schubert und Fin Volkmann aus der Klassenstufe 9) und ein Team in der Kategorie "Soccer 1 vs. 1 Open" (Till Fleisch und Johannes Meinck aus der Klassenstufe 11).

In beiden Kategorien müssen die Teilnehmer ein sehr komplexes Zusammenspiel von Mechanik, Sensorik und Programmierung beherrschen. Die Teilnahme an dem zweitägigen Wettkampf war anstrengend, brachte aber einen großen Zugewinn an Wissen und Motivation für die weitere Arbeit an der Konstruktion der Roboter und ihrer Programmierung.Robocup Quali 2018 Berlin

 

Johannes und Till starteten mit einem selbstgebauten Roboter auf Arduiono-Basis mit Omnidrive-Antrieb und belegten in ihrer Kategorie den 1.Platz und qualifizierten sich so für die GermanOpen im Robocup Ende April in Magdeburg. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Magdeburg!!!


 

Bundesfinale Skilanglauf mit GHG - Beteiligung

LL JtfO 2018 2Bei sehr kaltem, aber bestem Winterwetter fand wieder das Bundesfinale von JtfO im Skilanglauf statt. Zwei Mannschaften konnten wir in diesem Jahr nach Schonach in den Schwarzwald schicken. In der Konkurrenz mit jeweils 24 anderen Mannschaften aus allen Bundesländern in ihrer Wettkampfklasse erlebten unsere Wintersportler spannende Wettkampftage. Dabei ordneten sich die Mädchen der WK III mit Celina Grimmecke, Leonie Freystein, Melina Holland, Anika Straub und Amy Dunkel auf einem tollen 10. Platz ein. Und das gemixte Team der WK IV mit Pia Damrau, Amelie Stadel, Martha Alberti, Hannes Wagner und Tom Wiese freute sich über einen guten 15. Platz. Unser Dank geht an den NSV Wernigerode und den Skiverband Sachsen-Anhalt, die uns mit Material, den Kleinbussen und den beiden mitreisenden Betreuern Thomas Kühlmann und Thomas Hedderich unterstützt haben und somit diese Teilnahme erst möglich machten.

LL JtfO 2018 1


 

Mobile2018

Ein neuer Eintrag unter Pläne behebt das Problem, dass einge Klassen/Lehrer nicht im Verzeichnis auftauchen.
Unser Dank gilt Till Fleisch. (Auch direkt unter http://www.ghg.tdot.eu/vertretung/ zu erreichen)


 

Exkursion an die Martin-Lutber-Universität Halle

P 20180222 152513 02

 Die beiden Chemiekurse der Stufe 11 haben am 22.2.18 an einer Informationsveranstaltung teilgenommen. Diese war in einen Vortragsteil und eine Experimentalvorlesung gegliedert. Die Informationen zu den Forschungsschwerpunkten der Chemie wurden durch eindrucksvolle Experimente ergänzt. Experimente, die uns in Erinnerung bleiben werden, weil unbekannte Stoffe eingesetzt oder verblüffende Effekte erzielt wurden.

Weiterlesen ...

Jugend forscht Mi. 14.02. 2018

Jufo2018

Judy Schubert, 9a und Friedrich Wagner, 12a erreichten den ersten Platz.Tim Hahnemann, 10c und Finn Fuchs sowie Jonas Walter, 8c erreichten Platz 3  

Jufo2018 2
Sarah Reichelt belegte einen
2. Platz .
 Elmar Kresse erreichte den
1. Platz  

 Herzlichen Glückwunsch.


 

Der US-Generalkonsuls für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu Gast am GHG

GK TESeit Juli 2017 bekleidet Timothy Eydelnant das Amt des US-Generalkonsuls für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Am 19. Dezember hatte das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium die große Ehre, ihn in ihrer Schule begrüßen zu können. Das sich Timothy Eydelnant ausgerechnet unsere Schule ausgesucht hatte, um sich vorzustellen und unsere Fragen zu beantworten, hat seinen guten Grund. Seit vielen Jahren unterhalten die Schüler des GHG einen engen Kontakt zu ihrer Partnerschule in Dalton. Dies ist auch im US-Konsulat in Leipzig bekannt.
Die Veranstaltung war in verschiedener Hinsicht höchst interessant. 
Wie wird man Generalkonsul? - Herr Eydelnant erläuterte seinen Werdegang, der ihn in viele Hauptstädte der Welt führte. All dies geschah in englischer Sprache und war somit gleichzeitig ein Beitrag zur praktischen Sprachanwendung. Die nachfolgenden oft kritischen politischen Fragen und Fragen zur eigenen Person, beantwortete der Generalkonsul sehr souverän und überzeugend. Auf die heikle Frage, ob er denn mit allen Entscheidungen des jetzigen Präsidenten auch persönlich einverstanden sei, entgegnete er: „ Meine Aufgabe ist es die jeweilige Politik der US-Regierung verständlich zu machen. Dabei spielt meine persönliche Meinung eine untergeordnete Rolle. Dass diese nicht in jedem Fall mit der Ansicht des jeweiligen Präsidenten der USA überein stimmt, liegt nach solch unterschiedlichen Staatsoberhäuptern wie Georg Busch, Barack Obama und Donald Trump auf der Hand.“ 

Wir bedankten uns bei Herrn Eydelnant für seinen Besuch und wünschten ihm viel Erfolg in seinem Amt.